Go To Top

Excursion BMW München

 

Am 21. Dezember unternahm die 2. Fachklasse unserer Schule einen Lehrausflug in die Automobilstadt München. Auf dem Programm standen der Besuch des BMW – Museums und eine Führung durch die BMW - Welt. Wir starteten von der Schule aus und kamen gegen 10:30 Uhr in München an. Von weitem konnten wir schon das Hauptverwaltungsgebäude, im Volksmund wegen seiner charakteristischen Form auch BMW-Vierzylinder genannt, sehen. Nach kurzer Parkplatzsuch starteten wir voller Elan und Vorfreude zum Museum. Hier erlebten wir hautnah die Jahrzehnte lange Geschichte BMWs. Die Zeitreise ging vorbei an diversen Flugzeugmotoren, Motorrädern, Rennsportmodellen und Personenkraftwagen. Wir waren fasziniert und begeistert. Ein besonderes Highlight war der durch Zufall wiederentdeckte BMW 507 Roadster mit der Fahrgestellnummer 70079. Sein berühmtester Vorbesitzer war der "King of Rock'n'Roll" Elvis Presley. Wer mehr darüber wissen möchte: Anbei ein Link, um die ganze Geschichte zu erfahren: https://www.bmwgroup-classic.com/de/elvis-507.html

Nach dem Besuch des Museums begann um 13:00 Uhr die Führung in der BMW–Welt. Hier hatten wir nun einen eigenen Guide dem wir gezielt Fragen stellen konnten. Eine besonders interessante Station auf unserer Tour war der Bereich Elektro-Mobilität. Neben allen aktuellen E-Modellen von BMW, wurde uns hier auch erklärt, dass massiv daran gearbeitet wird, die Ladestationen-Infrastruktur zu erweitern und auszubauen. Weiters besonders interessante Themen waren „Autonomes Fahren“ und die Vernetzung verschiedener Fahrzeugen bzw. Verkehrsteilnehmer miteinander (dies dient bei steigender Verkehrsdichte der Erhöhung der Verkehrssicherheit).

Pro Tag werden in der BMW-Welt ca. 100 Neufahrzeuge direkt an den Kunden übergeben. Um die Lagerungskapazität für ca. 250 Fahrzeugen zu gewährleisten, ist das Gebäude 4stöckig unterkellert. Der Sauerstoffgehalt wurde von 21% auf 14% (entspricht einer Seehöhe von 3000m) abgesenkt um eventuellen Bränden und einer Brandausbreitung der vollgetankten Neufahrzeuge entgegenzuwirken.

Nach Abschluss der interessanten und sehr informativen Führungen traten wir gegen 15:00 Uhr die Heimreise an. Im Bus wurde noch ausführlich und angeregt über das Erlebte diskutiert und es wurden die verschiedensten Meinungen ausgetauscht. Einig waren sich alle, dass dies ein sehr lehrreicher und abwechslungsreicher Tag in München war.

 

Abschließend möchte ich mich noch bei allen Schülern, für die vorbildliche Organisation und den reibungslosen Ablauf unserer Exkursion bedanken.

 

Weitere Bilder finden Sie in unserer Fotogalerie.

Neues Schulungsfahrzeug der BMW-Group Austria

 

MINI - John Cooper Works, Limited Edition 1

 

Die Palette unserer Schulungsfahrzeuge wurde um ein weiteres Highlight erweitert.

 

Am 27. Mai 2014 erhielt die Tiroler Fachberufsschule für Kraftfahrzeugtechnik ein neues Schulungsfahrzeug  der Fa. BMW Group Austria überreicht. Somit wurde sichergestellt, dass unsere Lehrlinge ihre schulische Ausbildung  in den nächsten Jahren weiterhin auf dem aktuellsten  Stand der Fahrzeugtechnik erhalten.

 

Die BMW AG, als eine der weltweit führenden Fahrzeughersteller im Premiumsegment,  mit Hauptsitz in München, unterstützt in besonderer Weise die Ausbildungsarbeit der auszubildenden Kraftfahrzeugtechniker und fördert somit auch die Ausbildungsqualität der zukünftigen Facharbeiter. Es richtet sich daher unser größter Dank an  Herrn Ewald Lukesch, Regionalleiter der BMW-Group Austria, der es letztendlich ermöglichte, dass die TFBS für Kraftfahrzeugtechnik zu einer derartigen Fahrzeugüberlassung nominiert wurde.

Weiterlesen: Neues Schulungsfahrzeug der BMW-Group Austria

Einweihungsfeier

 

Anlässlich der Fertigstellung des Schulerweiterungsbaues und der thermischen Sanierung des Werkstättenbaus fand am 25.01.2013 die Einweihungsfeier an der Tiroler Fachberufsschule für Kraftfahrzeugtechnik statt. Zahlreiche Gäste aus Politik und Wirtschaft fanden sich zur Feierstunde ein. Sie konnten sich von den getätigten Investitionen und der Qualität der Lehrlingsausbildung an der Fachberufsschule für Kraftfahrzeugtechnik im Mandelsberger Berufsschulzentrum ausreichend informieren.

 

Landeshauptmann-Stellvertreter Anton Steixner und Landesrätin Dr. Beate Palfrader nahmen in einer Festansprache zur Bedeutung der dualen Berufsausbildung Stellung. Dabei verwies man auf die vergleichsweise geringe Jugendarbeitslosigkeit, den Anspruch der Wirtschaft auf hohe Qualität in der Facharbeiterausbildung und die Verantwortung des Landes in Bildungsaufgaben. Auch Stadtrat Ernst Pechlaner, vom Zuständigkeitsbereich Bildung und Soziales, verwies auf die Wichtigkeit von Bildung junger Menschen und den Stellenwert in unserer Gesellschaft. Dabei nahm er Bezug auf den Leitsatz der Homepage von der TFBS für Kraftfahrzeugtechnik.

Weiterlesen: Einweihungsfeier

5. Staatsmeisterschaft der Kfz-Techniker

 

Am 21.09.2013 fand unter der Schirmherrschaft der Wirtschaftskammer Tirol die Austragung der 5. Staatsmeisterschaft der Kfz-Techniker in Innsbruck statt.

 

Jedes Bundesland entsandte zwei Ihrer besten Kfz-Techniker des Landes in den Wettbewerb. So standen 18 Teilnehmer in direkter Konkurrenz zueinander, die sowohl handwerkliches Geschick als auch fachtheoretisches Wissen unter Beweis stellen mussten. Dabei galt es Aufgabenstellungen von der klassischen Instandsetzungsarbeit bis hin zur Diagnostik unter Anwendung modernster Messtechnik zu meistern. Als besonders herausfordernde Situation galt, dass Aufgaben aus dem Bereich der Personenkraftwagen-, der Nutzfahrzeug- und der Motorradtechnik gleichermaßen zu beherrschen waren.

Weiterlesen: 5. Staatsmeisterschaft der Kfz-Techniker